Für junge Erwachsene, die an Krebs erkrankt sind, organisieren das WTZ (Westdeutsches Tumorzentrum) Münster, die Krebsberatungsstelle Münster und die Yachtschule Overschmidt ein Segelevent auf dem Aasee.

Die Diagnose „Krebs“ trifft meist völlig unerwartet in den Alltag und bringt den gewohnten Lebensablauf durcheinander. Plötzlich sehen sich die Betroffenen neuen Aufgaben und Anforderungen gegenüber und werden nicht selten von verschiedenen Gefühlen überflutet.
Besonders junge Erwachsene stellt eine Krebserkrankung vor eine Vielzahl besonderer Probleme: Man will gerade beruflich durchstarten oder hat sich eine gute Position im Job erarbeitet. Doch durch die Erkrankung muss die berufliche Karriere nicht selten auf Eis gelegt werden, mit entsprechenden finanziellen Folgen für die Betroffenen. Oftmals ist eine Familie zu versorgen, teils mit minderjährigen Kindern. Unter dem Motto „Zusammen auf See“ bieten die Yachtschule Overschmidt, die Krebsberatungsstelle Münster und das Westdeutsche Tumorzentrum (WTZ) des UKM (Universitätsklinikum Münster) nun für diese Betroffenen erstmals ein Segelevent an. Am Freitag, den 01.10.2021, haben die jungen Erkrankten die Möglichkeit, an einem Schnuppersegeln auf dem Aasee teilzunehmen.
Unter Anleitung eines Segellehrers können sie an dem Tag erste Erfahrungen machen, wie sich ein Segelboot auf dem Wasser verhält, wie es zu lenken, zu beschleunigen und zu bremsen ist. Sie lernen erste seemännische Schritte: Anluven, Abfallen, Wenden, Kreuzen, An- und Ablegen, Ausweichen und auch ein paar Knoten. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. „Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit, im Boot und am Ufer miteinander ins Gespräch zu kommen, und so zu erleben: Ich bin nicht allein mit dieser schwierigen Lebenssituation!“, sagt Prof. Annalen Bleckmann, Direktorin des WTZ Münster. Gemeinsam mit dem WTZ-Geschäftsführer Prof. Philipp Lenz leitet sie das dortige Projekt „Jung mit Krebs – mitten im Leben“. „Beim Segeln lassen sich die eigene Stärke und Kraft, die so dringend benötigt werden, wiederentdecken und spüren. Der Spaß, die Leichtigkeit und der Abstand vom (Behandlungs-) Alltag tragen zusätzlich zur Regeneration und Stärkung bei“, ergänzt Dipl.-Psychologin Christina Strotmann von der Krebsberatungsstelle, die zusammen mit Bleckmann für Fragen und Antworten während des Workshops zur Verfügung steht. „Auf diese Erfahrungen können die Teilnehmer*innen dann bei kommenden Anforderungen wieder zurückgreifen.“

Termin: Freitag, 01.10.2021, 14 – 16 Uhr
Ort: Yachtschule Overschmidt am Aasee in Münster
Kosten: Dieses spezielle Angebot ist dank der Unterstützung der Yachtschule Overschmidt kostenlos.
Information und Anmeldung: Krebsberatungsstelle Münster, Telefon 0251 / 625 620 10 oder per Mail.

Handzettel zum Download

Menü