Polyneuropathie als Folge der Krebs-Behandlung

Kribbeln und Schmerzen in Füßen und Händen

Durch verschiedene Krebsmedikamente können Nervenschäden verursacht werden, die u.a. zu Kribbeln, Taubheitsgefühlen und Missempfindungen in Händen und Füßen führen können.
Nicht immer bilden sich die Beschwerden nach Abschluss der Therapie zurück und können die alltäglichen Aktivitäten stark beeinträchtigen. Es können Schwierigkeiten bei feinmotorischen Tätigkeiten entstehen z.B. beim Schreiben oder bei der Haus- und Gartenarbeit. Sind die Füße betroffen, kann es zu Gangunsicherheit, Gleichgewichtsstörungen und Stürzen kommen. Kraftlosigkeit in Armen und Beinen kann Probleme beim Greifen und Gehen verursachen.

In diesem Vortrag wird darüber informiert, was genau eine Polyneuropathie ist, wie sie diagnostiziert und behandelt wird. Die Behandlung zur Linderung der Beschwerden oder bestenfalls zur Heilung bildet den Schwerpunkt des Vortrags. Vorgestellt werden verschiedene Behandlungsmöglichkeiten aus der Physiotherapie und Ergotherapie wie z.B. Gleichgewichts- und Koordinationsübungen, Übungen zur Wahrnehmung und Geschicklichkeit, Vibrationstraining sowie Greifen und Treten in verschiedenen Mischungen aus z.B. Körnern, Linsen.

Donnerstag, 10.03.2022
17.00 Uhr
Referentin: PD Dr. Georgia Schilling, Chefärztin onkologische Rehabilitation, Asklepios Nordseeklinik Sylt
Der Vortrag findet online über Zoom statt.
Anmeldung: in der Krebsberatungsstelle Tel. 0251 – 625 620 10 oder per Mail
Link für die Teilnahme wird gemailt.
Menü